Rheinischer Dienst für Internationale Oekumene

Ein nachhaltiger Lebensstil und Klimagerechtigkeit sind Aufgaben der Glaubenspraxis. Der Rheinische Dienst für Internationale Oekumene (RIO) begleitet und berät Gemeinden und Einrichtungen der Evangelischen Kirche im Rheinland im Bereich der ökofairen Beschaffung, der Klimaverantwortung und der Schöpfungsspiritualität. Dies geschieht in Kooperation mit den zuständigen Dezernaten im Landeskirchenamt (1.2 und 5.3). Der RIO entwickelt Material für die Bildungsarbeit und Gottesdienste und arbeitet an der Reihe „Nachhaltig predigen“ mit. Gemeinsam wird auch die Initiative ökofairEKiRche verantwortet.

Weitere Informationen über den RIO und dessen Arbeitsbereiche sind zu finden unter rio.ekir.de